Saturday

jetzt geht wieder alles von vorne los




es gibt abende, die stehen unter einem motto.
und weil mottopartys eh das letzte sind, ist ja klar, dass wenn schon motto, dann auch das gleiche beschissene motto für alle.
also entweder als bunnyhäschen gehen oder als du selber.
du bist nur noch dabei zynisch zu lachen.
warum sollte man da noch fragen stellen.
gibts keine regeln mehr.
gibts nichts zu verstehen.
warum rumpalawern, wenn man auch einfach alles hinnimmt, was diese außerfassbar beknackte welt da produziert.
also bunnyhäschen oder noch einen doppelten vodka auf eis?
kauf dir 'nen drink.
setzt dich zu den bekloppten, weil dich nichts von ihnen trennt.
red mit. sei dabei. grins doof.
hör auf traurig zu sein oder an dir zu zweifeln.
das motto heißt nicht selbstzweifel und eigenmitleid.
klar, wenn du dir die larven um dich herum ansiehst, dann fragst du dich, warum die nicht die ganze zeit am heulen sind.
warum gerade du als einziger noch irgendetwas in frage stellst.
kopf inn' nacken.
ganz getreu dem motto.

2 comments:

  1. Das erinnert mich an die Szene in Sex And The City, in der Carrie und Miranda in NYC im Supermarkt sind und nach einem Halloween-Kostüm suchen. Es gibt aber nur zwei verschiedene. "Das einzige was Frauen heute sein können, ist entweder heißes Kätzchen oder Hexe."

    ReplyDelete
  2. gefällt. traurig, aber so wahr.

    ReplyDelete

a warm thank you for your visit. leave me a comment.


please note!
all pictures, except stated otherwise, are made by me, please ask me if you want to use them

stylesnapshots[at]web[dot]de