Monday

last days of magic

spreewald-micha 006
der wilde osten
eigentlich muss ich ba-arbeit schreiben
aber einen abend pause
eine nacht idylle
einen tag sonnenschein
einen knappen tag einfach unbefangenheit
die flucht wagen
in den zug steigen
keiner weiß wo ich bin

regionalbahn nach cottbus
umsteigen und weiter nach lübben in den spreewald
mit dem rad ab auf den gurkenradweg
15 kilometer einfach radeln
sonnenbrille auf der nase
der regen hat sich nach leipzig verzogen

aus den fischteichen springen euphorisierte fische ohne ersichtlichen grund
glitzernde bögen hängen in der luft
schwanenkollonien streifen hochnäsig vorbei
oder fliegen pfeifend durch die luft
auf dem weg steht mein name und tausend pfeile
ich hab sie aber nicht gesehen und radle mit der nase in der waldluft weiter

dann hab ich sie getroffen
großes hallo und wiedersehensfreude
der bungalo steht mitten im paradies
überall libellen
tanzende schmetterlinge machen den kitsch perfekt
vor der veranda fließt die spree
ein kanu liegt am steg
wir müssen sofort fahren
aus dem klaren wasser angeln wir algen
fahren unter den eichenbäumen durch - kopf einziehen
wir pflücken eicheln von den ästen
schmeißen sie ins wasser
sie tauchen ab
die sonne auch

das lagerfeuer wird entfacht
das käutzchen darf nicht fehlen und ruft nach uns
es gibt würstchen und brot aus dem rauch
folienkartoffeln mit olivenöl und quark
die kinder werden müde und schlafen schnell ein
wir liegen auf dem boden am lagerfeuer
der vollmond scheint auf die eine gesichtshälfte
das feuer auf der anderen
über meinem kopf die hellste sternschnuppe die ich je sah
ein schwan pfeift vorbei, leider nicht vorm mond lang
endlich wir allein
seit juni schon keinen einzigen moment mehr nur für uns
aufregend, heiß, kalt, frei, aufregend

ich kann nicht einschlafen
habe es verlernt
soviele jahre allein schlafen
muss allein sein im bett um schlaf zu finden

am nächsten tag superfrühstück in der sonne
wir bauen buden aus den betten
kitzelparty und versteckspiel
schnell den abwasch nebenher gemacht
wir packen
alles aufs rad geklemmt
kind und kegel auf lenker und stange

15 kilometer haben wir zeit zurück zu kommen
am bahnhof fährt der zug nach berlin viel zu früh ein
alles schnell ins abteil getragen
keine sekunde für einen ruhigen abschiedskuss

ich warte noch eine stunde in lübben
heiße sonne
auf dem gleis zwei liegend
dann zwei stationen bis calau
schon wieder ne stunde warten
das wird langsam unerträglich
und dann erst weitere zwei stunden später in leipzig
ein riesengroßer eisiger wolkenguss zur begrüßung
blöde sprüche von der seite
ein auto braust durch die pfütze
komplettdusche
danke
bitte
back to life
back to reality
hello hello goodbye

9 comments:

  1. tolle fotos.

    ja, ich find es auch schade das der sommer schon vorbei ist.
    manchmal geht einfach alles viel zu schnell vorbei!

    xx
    june

    ReplyDelete
  2. zu deiner frage ob ich einen filter benutzt habe.nein habe ich nicht habe das bild mit photoscape bearbeitet und da kann man doch dann bilder transparent einfügen.so hab ich das gemacht (ich weiß nicht genau wie man das nennt oder ob es dafür einen fachausdruck gibt...)

    ReplyDelete
  3. SOFORT nach Berlin kommen, Eulchen.

    ReplyDelete
  4. hach... schön. :)
    manchmal glaube ich, du könntest sogar einen all inclusive urlaub am ballermann schönschreiben.

    ReplyDelete
  5. um ehrlich zu sein: ich würd den ballermann glatt nehmen, wenn man ihn mir schenkt :-)
    hauptsache urlaub!
    ich schreib auch gernen nen schleimigen bericht drüber.

    ReplyDelete
  6. an so gefühlt-schrecklichen tagen wie heute träume ich manchmal davon auf einem klapprigen rad mit wehender mähne durch sonnige felder zu strampeln bis keine luft mehr da ist. hab ich diesen sommer kein mal gemacht, jetzt ist es zu spät.

    ReplyDelete
  7. Da komm ich her. Also Cottbus, usw. Brrrrrrrr.

    ReplyDelete
  8. da möchte ich gleich den nächsten zug in die niederlausitz nehmen angesichts dieser romantischen tristesse

    ReplyDelete

a warm thank you for your visit. leave me a comment.


please note!
all pictures, except stated otherwise, are made by me, please ask me if you want to use them

stylesnapshots[at]web[dot]de