Monday

get well soon

get well
get well

sicht vom bettenhaus II der uniklinik halle/saale auf das gegenüberliegende bettenhaus I und den parkplatz



-

4 comments:

  1. Sehr gut, ich mag Achritekturfotografie, solange sie den Betrachter fordert, so wie das hier. Auf den ersten Blick hat man (vielleicht liegt's auch an mir) das Gefühl, einen Sehfehler zu haben und hat keine Orientierung, das Bedarf immer nach einem zweiten Blick und das bedeutet immer etwas Gutes. Oder nicht?
    Ansonsten gehört ungekonnte Architekturfotografie zu den langweiligsten Dingen, die ich kenne. Okay, nach Autorennen-Galerien.

    ReplyDelete
  2. danke für deine worte. ich selber finde die bilder jetzt nicht "gut" im sinne der arhitekturfotografie. mir war der eindruck wichtig, den der patient in diesem moment von seinem bett aus erlebt. die bilder sprechen weniger durch perspektiven, denn durch ihre strukturen, zeichen und geometrischen teilformen...das hoffe ich, erlebt man beim betrachter der bilder. :-)
    ja aber ansonsten hast du es sehr treffend benannt: das bedürfnis nach einem zweiten blick, das ist's wohl, dass den betrachter fordert und das bild markant macht.

    ReplyDelete
  3. Achso, okay, deine Intention ist dabei für mich nicht so herüber gekommen, ist aber nachvollziehbar. Hm ja, vielleicht hätte ich das Architektur vor der Fotografie einklammern sollen, ich meinte es auch eigentlich nicht so, da es nicht wirklich in die Kategorie passt... Vielleicht ist es allgemein bei Formobjekten (?) so.

    ReplyDelete
  4. wow,gut gesehen.
    die formen und strukturen.
    gefällt mir.

    ReplyDelete

a warm thank you for your visit. leave me a comment.


please note!
all pictures, except stated otherwise, are made by me, please ask me if you want to use them

stylesnapshots[at]web[dot]de