Thursday

dysfashional

IMG_8163_1348
Marc Turlan
IMG_8151_1338
"Bodies in Motion"
IMG_8164_1349
Bernhard Willhelm & Christophe Hamaide-Pierson
IMG_8185_1370
Maison Martin Margiela
IMG_8171_1356
IMG_8170_1355
Antonio Marras

Im Haus der Kulturen der Welt eröffnete heute Abend die länderübergreifende Ausstellung dysfashional. In der Ausstellung von mosign (Paris) wird Mode abseits von ihrer Funktion als Alltagsgegenstand gezeigt. Die Designer fokussieren sich in den Arbeiten auf weitreichendere Fähigkeiten, die Mode haben kann: ihre Materialität, ihre Assoziationsmöglichkeit, ihre alternativen Nutzungen und Adaptionen fernab von Funktionalität. Zuvor waren die Arbeiten abseits des Laufstegs der etwa 15 Modedesigner bereits in Luxemburg, Lausanne und Paris zu sehen. Kuratiert wurde dysfashional von Luca Marchetti und Emanuele Quinz.
Der bisherige Erfolg der Ausstellung ist sicherlich auf den neuen Horizont, den dieses neue Grenzgebiet zwischen Mode und Kunst bietet, zurückzuführen. Die bekannten Namen der Designer zusammen mit dem Anspruch Kunst zu produzieren, wecken Neugier. Spannend wird es wenn der Versuch - Mode jenseits von Funktion zu zeigen - auf eine Stadt wie Berlin trifft. Eine Stadt, die ihre Ader als Standort für Haute Couture durch die Wirren des Krieges verloren hat. Eine Stadt, die sich jetzt durch nahezu überfunktionalen und zeitgenössisch urbanen Style auszeichnet.

1 comment:

a warm thank you for your visit. leave me a comment.


please note!
all pictures, except stated otherwise, are made by me, please ask me if you want to use them

stylesnapshots[at]web[dot]de