Thursday

Ich wachte und schlief nicht...

Ich wachte und schlief nicht.
Durch mein Leben springen die Stürme.
Du bist der Föhn
und warfst die Fackel in mein lebendiges Fleisch.
Ich wache und schlafe nicht.
Ich höre die Flammen heulen
tief durch mein Blut.
Du hast meine Finger gelähmt
und Ohnmacht gesenkt in mein Atem.
Wenn deine Wangen in meinen Händen liegen,
erschrecken meine Sinne
und mein Glück wird schmerzhaft.
Ich muss durch die Erde gehen
und ihre Gluten einlassen in mein Herz,
dass ich nicht werde wie der Tod,
wenn du mich anrührst.

Paula Ludwig
aus dem Gedichtekalender "Kleiner Bruder" 2010
-

No comments:

Post a Comment

a warm thank you for your visit. leave me a comment.


please note!
all pictures, except stated otherwise, are made by me, please ask me if you want to use them

stylesnapshots[at]web[dot]de