Saturday

one minute - take it easy


das gedicht von mascha kaléko kommt mir immer wieder in den sinn. ich verarbeite nun endlich mal mein videomaterial des winters. die winterlandschaft beim passieren der sachsen-anhaltinisch-sächsischen grenze nach dem weihnachtsfeste (wenige sekunden nach meinen aufnahmen blieb der zug für eine stunde mitten auf der strecke stehen). bei der angabe "one minute" handelt es sich nach wie vor um eine grob gefühlte schätzung. dem betrachter wird restliche zeit, die minute zu füllen zum nachdenken in eigenregie überlassen. und das ist doch etwas wert heutiger tage.
-

4 comments:

  1. Wie sehr man aber erinnert wird, dass eine Minute so lang und doch so kurz zugleich sein kann.

    ReplyDelete
  2. wow. eine schöne minute hatte ich gerade

    ReplyDelete
  3. ich sitze hier und huste die ganze zeit - jetzt musste ich eine minute nicht husten, ein gutes zeichen.

    ReplyDelete

a warm thank you for your visit. leave me a comment.


please note!
all pictures, except stated otherwise, are made by me, please ask me if you want to use them

stylesnapshots[at]web[dot]de