Monday

ich leide nicht an der einsamkeit, vielmehr unter der unerträglichkeit des stumpfsinns

IMG_3073_7694
IMG_3074_7695
IMG_3068_7690
-

22 comments:

  1. Anonymous4/11/2011

    Hallo Spiegel-Foto-Eule,
    du brauchst einfach nur ein paar Streicheleinheiten !
    Sonnengruß von Klaus

    ReplyDelete
  2. Anonymous4/11/2011

    und dagegen hilft es, sich nackt im Internet zu zeigen, oder wie? Das nenne ich Stumpfsinn!

    ReplyDelete
  3. warum so feindselig?
    es geht nicht um die nacktheit, aber in dem obigen gepöbel zeigt sich ne gehörige portion brett vorm kopf.

    ReplyDelete
  4. Anonymous4/11/2011

    mir gefällt's :-)

    ReplyDelete
  5. Anonymous4/12/2011

    als Gepöbel kann ich wirklich nur die Sabber-Kommentare deiner männlichen Blog-Leser interpretieren: soviel zum Thema "brett vorm kopf"
    Dass es grenzwertig (nett gesagt) ist, kostenlos soft-porno Bilder von sich selbst unter eigener Identität ins Netz zu stellen...Ich weiß nicht, was man daran nicht verstehen kann.

    ReplyDelete
  6. Anonymous4/12/2011

    ich finde, "auweia" trifft es auch gut ;)

    ReplyDelete
  7. warum gehst du mir dann auf den sack, wenn dich im grunde die kommentare hier stören? was willst du eigentlich?

    ReplyDelete
  8. Anonymous4/12/2011

    öhm..meine meinung is: wem's nicht gefällt, oder wer angst hat seine kinder zu verderben oder das kind in einem, nur weil er mal ne titte sieht..(sorrie dem ausdruck), der sollte gar nicht mehr ins internet gehen..geschweige denn raus auf die straße..
    während auf anderen seiten das fleisch verkauft wird, hat es hier noch einen künstlerischen anspruch..also ich persönlich hab schon genug brüste gesehen,dass mich das hier nicht mehr schockt..
    schöne bilder, tolle fotografin,die scheinbar grad ne krise hat.
    mehr steckt nicht dahinter!!
    lg,diana

    ReplyDelete
  9. softporno ???
    aber bitte !!!
    ich seh auf dieser seite schon seit langen einen kreativen menschen,welcher (welche) nach verschiedenen ausdrucksmöglichkeiten sucht, und diese auch benuzt.das ist ein ganz normaler kreativer vorgang.genau deswegen folge ich schon seit geraumer zeit der "eule" .
    das hab ich ohne nacktbilder getan, und das werde ich auch mit nacktbildern tun.ich freu mich auf alles was noch kommt......und lass dich nicht brechen....geh DEINEN weg !!!,
    lieben gruß
    dieter

    ReplyDelete
  10. Anonymous4/12/2011

    Endlich, mal wieder eine handfeste Diskussion über das, von der Eule Gebloggte. Nur schade, dass es in Dieser um SchwarzWeißFotos geht, auf denen die Fotografierte mit spärlicher bis fehlender Bekleidung, künstlerisch in Szene gesetzt wurde.
    Die steten Leserinnen und Leser dieses Blogs sollten damit kein Problem haben. Der zuweilen manisch-depressive "Blick aus den Fenstern" und die folgende Verarbeitung in den Werken der Eule begleitet diese Plattform schon seit anbeginn. Dazu gehören kantige Inhalte wie die Kippe zum Kaffee.
    Ich sage dazu - Glückwunsch SpiegelEule - es wird über deine Arbeiten diskutiert! Beileid Gesellschaft - wir diskutieren noch immer über Nacktheit in der Kunst...

    lg Lars

    ReplyDelete
  11. Anonymous4/12/2011

    "Kunst" hahahhaa

    ReplyDelete
  12. Anonymous4/12/2011

    sag ma hier anonymous..jetzt muss ich echt ma fragen:
    was zur hölle is dein problem??
    diana

    ReplyDelete
  13. Das zweite Bild ist absolut großartig!

    ReplyDelete
  14. wer sich im selbstportrait gerne auch nackt photographiert, tut dies. wer dieses anziehend findet, tut dies auch (hat im übrigen nichts mit geschlechtern zu tun). wer diese bilder auf dem persönlichen blog der eigenen netz-identität veröffentlicht, weiß darüber schon ganz gut bescheid; wer sich, wie lars es so schön sagt, immer noch über nacktheit in der kunst aufregt, leider nicht. und die alte regel: wem es nicht gefällt, der muss es sich auch nicht ansehen.

    ReplyDelete
  15. Im Ernst, wo war nochmal der Aufreger? Es wird der Spiegeleule sicher selbst klar sein, dass sie mit diesen jenen Bildern eine riesengroße Angriffsfläche bietet, und mindestens einer ist ja immer dumm genug, den ersten Stein zu schmeißen. Ätzend. Das sind dann auch immer die, die schön in Deckung bleiben. Bloß nichts riskieren. Lieber anonym den Heckenschützen geben.

    Ich als Privat- und Netzidentität finde das Selbstportrait gut. Einfach so. Weil es Mut erfordert, scheußliche Sexistenkommentare provoziert und mir außerdem gefällt.

    ReplyDelete
  16. Selbstporträts sind immer sehr hart für den Künstler. Die Auseinandersetzung mit dem eigenem "Ich" stehen im Vordergrund. Wer kann schon vor sich bestehen?
    Wer ist schon diese "Anonymaus", habe nie was von dem gesehen...
    Grüsse vom Tom Kormoran

    ReplyDelete
  17. Anonymous4/14/2011

    2011 ist auch nicht mehr das Jahr, in dem sich jemand mehrere Persönlichkeiten leisten kann. Man ist, wer man ist. Homo digitalis - ohne Mangel an Integrität.
    Kompliment, Frau Eule!

    ReplyDelete
  18. Anonymous4/14/2011

    ich find die mittesser gut.
    Grüße,
    Maria!

    ReplyDelete
  19. ohmann du vergreister anon depp no. x..
    2011 ist das jahr in dem wir mehr identitäten pflegen als jemals zuvor!internetz sei dank!
    nur ist dir das entgangen!
    nur fällt dir nicht mehr als eine ein!

    so sry

    oh, und: schöne bildchen, madame!

    ReplyDelete

a warm thank you for your visit. leave me a comment.


please note!
all pictures, except stated otherwise, are made by me, please ask me if you want to use them

stylesnapshots[at]web[dot]de