Sunday

BITSTRIP // Du als Comic - und alle deine Facebookfreunde sind genervt

IMG_2459
// Bitstrips -  Hallo. Das da bin ich als Comic.

Es gibt so diebische Freuden im Leben, die muss man einfach durchziehen, auch wenn du auf dem Wege vielleicht einige Facebookfreunde verlieren könntest. In Zeiten des Internets haben uns schon einige Plagen überrollt - seit der Erfindung des Smartphones geht das ganze dank Apps im Taschenformat weiter.
Ich bin infiziert, ihr seid infiziert, euer Handy ist infiziert - alle kennen seit dieser Woche Bitstrips. Man kann sich selber und seine Freunde als Comichelden erstellen und auf gemeinsame Abenteuer senden. Einen Account kann man fix durch Verknüpfung mit seinem Facebookprofil anlegen und später auch weitere Netzwerke wie Twitter hinzufügen. Dein eigener Avatar ist schnell erstellt, ein Profilfoto mit normalen Posen sowie bekloppten Faxen kann auch noch ausgewählt werden.
Neben den Statusupdates zum eigenen Befinden kann man auch sich und seine Freunde auf diverse virtuelle Heldenabenteuer senden. Man kann seine Freunde verarschen, ihnen Komplimente machen, Weihnachtsgrüße senden und die enge Freundschaft für das www nochmal in bunten Bildchen zur Schau stellen. Wer reißt nicht gerne mit seiner besten Freundin durch einen Regenbogen aus dem es Cookies regnet?
In einem Stream werden die Updates deiner Freunde angezeigt und so hat man immer einen Comicstrip gefüllt mit witzigen Helden, die man alle irgendwie auch in echt kennt. Was ich bisher ganz witzig fand, dass sich jeder einen Avatar erstellt, der ihm tatsächlich erschreckend ähnlich sah. Für modeaffine Menschen wird sich zwar die Bekleidung als eher "ugh" erweisen, aber man kann das immerwieder wechseln. Diese App ist auf jeden Fall etwas für Freunde von The Sims oder Second Life - wie mich.

Es mag nerven, aber es ist auch ein klitzekleiner gefälliger Trend, der uns unterhält. Ich jedenfalls habe meiner lieben Freundin und Nachbarin Laura für ihr einwochenaltes Smartphone gleich mal eine Empfehlung mitgegeben und finde es witzig, wie sie sich über den Quatsch freut und wir uns gegenseitig so etwas wie kleine E-Cards mit Grüßen zusenden können - mit diebischer Freude :)

Was genau uns alle an einem virtuellen Ego schon seit Zeiten des Internet fasziniert? Es ist mir noch nicht ganz klar, vermutlich liegt es an einer idealen, selbstbestimmten Realität. Kleine lästige Alltagsbanalitäten fehlen, oder werden ironisch umgemünzt und zaubern uns ein Schmunzeln auf die Lippen. Wir definieren unser "Ich" sowohl im realen, als auch im virtuellen Raum immer facettenreicher aus. Wird daher unser Internet-Ich zum Teil unserer Persönlichkeit? Ein weiterführender Text zur Selbstpromotion und -darstellung in Sozialen Netzwerken gab es diese Woche auf auf imgegenteil - für eure Sonntagslektüre.



P.S.: Man kann das Teilen auf Facebook auch ausschalten, dann sehen nur Nutzer in der App im Freundesstream die neuen Comics.

bitstrips
// links der Stream mit meinen Freunden // rechts: wähle ein Profilfoto deines Comic-Ichs
-

No comments:

Post a Comment

a warm thank you for your visit. leave me a comment.


please note!
all pictures, except stated otherwise, are made by me, please ask me if you want to use them

stylesnapshots[at]web[dot]de