Tuesday

TRAVEL // GOLDEN CIRCLE - Der Klassiker in Island

Header_Iceland_Spiegeleule_August2014 015
// Raus aus der Stadt. Mit einer Bustour auf den Golden Circle.

Wer zum ersten Mal nach Island kommt, der beginnt seine Reise in die Natur sicherlich auch in Reykjavík. An einem grauen Vormittag buchte ich eine Bustour als Einstieg. Die klassische Tour, den "Golden Circle" ist perfekt für den ersten Besuch in Island. Und dieser Ausflug weckte meinen Hunger auf nochmehr Island!

Im KEX Hostel empfiehlt man mir eine der günstigsten Touren mit Reykjavík Bustravel. Dieser Anbieter hat das günstigste Angebot für die klassische Tour und sammelt die witzige kleine Reisegruppe an den Hotels und Hostels ein. Der etwa sechsstündige Ausflug kostet mich 6500 ISK also circa 43€. Gleich als wir Reykjavík verlassen, verzaubert mich die Landschaft mit ihren kargen Vulkanfeldern, Mooswiesen und bizarren Felsmorphologien. Der Fahrer erklärt uns die verschiedenen Überformungen und Bergformationen und ihre Entstehungen. Am Busfenster rinnt permanent Regen über die Scheiben und die Landschaft wird noch bizarrer. Wir durchqueren nach kargen schwarzen Tufflandschaften eine Talebene mit fast schon üppiger Vegetation. Dort liegen neben Koppeln mit vielen Islandpferden kleine Hütten, die sich im niedrigen Wald verstecken und kleine Bäche und Flüße schlängeln sich hindurch.

Noch immer im Nieselregen erreichen wir unsere erste Station: den großen Geysir. Nach dieser großen heißen Quelle, sind alle anderen Quellen auf der Welt benannt. Ein isländisches Phänomen und Wort. Unterirdich trifft Wasser auf heiße tektonische Ströungen und da das Wasser in regelmäßigen Abständen "überkocht". wird eine riesige Fontäne sichtbar, die in den Himmel geschleudert wird. Der eigentliche alte Geysir ist durch sich verändernde geothermale Strömungen inzwischen versiegt, dafür ist der Nachbargeysir aller sechs Minuten zur Freude der Touristen in einer riesigen Fontäne zu bewundern. Dieser ganze Tag durchnässt mich also permanent ...

Iceland_Spiegeleule_August2014 076
// Der Geysir spuckt aller 6 Minuten eine große Fontäne kochenden Wassers aus.

Die zweite Station auf der Tour ist nicht minder nass: Der große Gullfoss. "Foss" ist das isländische Wort für Wasserfall. Und was für ein Wasserfall! Tösend stürzen sich die vom Regen aufgewühlten braunen Wassermassen in eine felsige Schlucht. Man kann über einen Pfad bis vor zum Wasserfall gehen. Im aufsteigenden Sprühregen wird meine Canonkamera komplett durchnässt. Oberhalb des Wasserfalls gibt es ein Denkmal für Sigridur Tomasdottir von Brattholt. Eine Powerfrau, die schon früher Reisenden den schweren Weg zum Wasserfall zeigte. Als im 19 Jahrhundert Investoren den Wasserfall zur Energiegewinnung anzapfen und zubauen wollten, kämpfte Sigridur um den Schutz dieses Naturdenkmals.

Iceland_Spiegeleule_August2014 103
// Gullfoss Wasserfälle - circa 120km von Reykjavík entfernt liegt dieser riesige Wasserfall

Wir brechen vom Wasserfall weiter auf und unser Busfahrer bringt uns nun nach Þingvellir. Þingvellir oder Thingvellir ist das Tal der Täler. Hier driften die Eurasische und die Amerikanische Kontinentalplatte auseinander. Der Grund für die aktiven Vulkane, die Geothermie und die ständige Veränderung Islands. Im Thingvellir ist ein Rift zwischen den beiden Platten entstanden an dem der Nordatlantische Rücken zu tage tritt. Der riesige Nationalpark in der Grabenbruchzone wird von vier aktiven Vulkanzentren umgeben. Ein Fluß stürzt in einem Wasserfall in die Thing-Ebene, durchquert diese und mündet in einem riesigen See.

Dieses Tal hat für Island kulturhistorisch große Bedeutung. Nach der Besiedlung Islands um 800Jahre nach Christ herum, gründeten sich in den verstreuten Siedlungsgebieten Räte. Diese Räte untereinander tagten im "Thing" in eben diesem Tal und formten damit die erste Form eines Parlaments. Das moderne Parlament Islands liegt inzwischen in Reykjavík am innerstädtischen See.

Da das Wetter mäßig bleibt, bemerkt unser Busfahrer:

"It is spectacular....
spectacular how little you can see today."
Iceland_Spiegeleule_August2014 105
                          // Blick in die Flosagjá im Thingvellir.


Iceland_Spiegeleule_August2014 128 
Iceland_Spiegeleule_August2014 015 Iceland_Spiegeleule_August2014 028
Iceland_Spiegeleule_August2014 046Iceland_Spiegeleule_August2014 062 Iceland_Spiegeleule_August2014 064 Iceland_Spiegeleule_August2014 066 Iceland_Spiegeleule_August2014 071
Iceland_Spiegeleule_August2014 047 Iceland_Spiegeleule_August2014 037   Iceland_Spiegeleule_August2014 030 Iceland_Spiegeleule_August2014 086 Iceland_Spiegeleule_August2014 090 Iceland_Spiegeleule_August2014 093  Iceland_Spiegeleule_August2014 102Iceland_Spiegeleule_August2014 098
Iceland_Spiegeleule_August2014 120Iceland_Spiegeleule_August2014 106 Iceland_Spiegeleule_August2014 107 Iceland_Spiegeleule_August2014 105 Iceland_Spiegeleule_August2014 109 Iceland_Spiegeleule_August2014 110
Iceland_Spiegeleule_August2014 116 Iceland_Spiegeleule_August2014 112
 Iceland_Spiegeleule_August2014 077 Iceland_Spiegeleule_August2014 033    Iceland_Spiegeleule_August2014 131  -

No comments:

Post a Comment

a warm thank you for your visit. leave me a comment.


please note!
all pictures, except stated otherwise, are made by me, please ask me if you want to use them

stylesnapshots[at]web[dot]de