Wednesday

TRAVEL // HVERAGERDI - Entspannung & heiße Quellen

Header_Iceland_Spiegeleule_August2014 055
// Island - Ausflug durch die Täler von Hverager∂i zum heißen Fluß

Nachdem langen Autofahren am Vortag bis nach Snaefellsnes sitzen Eva und ich wie übermüdete Zombies im KEX Hostel und schmieden den grandiosen Plan für den kommenden Tag: Relaxen! Und in einem Land in dem heiße Quellen überall aus dem Boden springen, ist das sicherlich die beste Idee. 

Also fahren wir am Vormittag nicht weit von Reykjavík bis nach Hverager∂i. Die "Gartenstadt" hatte schnell den Dreh heraus und machte sich die warme Luft der geothermalen Quellen zunutze. In Gewächshäusern züchten so die Isländer Blumen und Südfrüchte. Ich selber kam auch in den Genuss im Bonus Supermarkt Tomaten aus Island zu kaufen.

Hinter dem Städtchen führt ein Wanderweg etwa eine Stunde über Hügel, an Schüttkegeln entlang und durch sumpfige Täler. Wir begegnen auf der Wanderung Schafen, durchwandern Nebelwolken und erblicken die ersten heißen Quellen. Diese Dinger werden über 200° heiß und sind wirklich gefährlich. Aber dort wo die heißen Quellen sich mit dem eisigen Wasser aus den Bergen vermischt, kann man ein Bad unter freien Himmel nehmen. Also laufen wir entlang des dampfenden Flußes stromaufwärts bis wir ein kleine Bassin finden und klettern in den Fluß. Das Wasser kribbelt und ist überraschend warm. Im Bikini sitzen wir seufzend bei 15° Luft- aber knapp 32° Wassertemperatur in einem isländischen Fluß. Wir planschen durch die Becken und wollen das warme Wasser erst nach knapp einer Stunde verlassen. Ein Bergführer schwärmt neben uns davon, wie eindrucksvoll es ist im Winter unter den Polarlichtern hier baden zu gehen. Wir träumen...

Als wir am späten Nachmittag zurück nach Island kommen, haben wir noch nicht genug von dem Wasserspaß und gehen zu einem der städtischen Thermalbäder. An der Westseite der Halbinsel auf der Reykjavík liegt, hat die Stadt einen Strand angelegt. In einem geschützen Bereich werden warmes Wasser und Meerwasser gemischt und man kann ohne gravierende Erfrierungen im Meer baden. Wir ziehen es jedoch frei in dem 38° warmen kleinen Bassin im freien mit den Isländern zu sitzen. Hier wird geschnackt und geschwitzt. Das öffentliche Bad kostet nicht viel Eintritt und hat neben Duschräumen auch eine Dampfsauna.

Wir lassen den Tag mit dem Blick über den Atlantik ausklingen während wir schon wieder in dem weichen und warmen Wasser Islands sitzen. Herrlich!

Iceland_Spiegeleule_August2014 001 Iceland_Spiegeleule_August2014 002 Iceland_Spiegeleule_August2014 011
Iceland_Spiegeleule_August2014 018 Iceland_Spiegeleule_August2014 023 Iceland_Spiegeleule_August2014 022 Iceland_Spiegeleule_August2014 029 Iceland_Spiegeleule_August2014 026 Iceland_Spiegeleule_August2014 035 Iceland_Spiegeleule_August2014 041 Iceland_Spiegeleule_August2014 048 Iceland_Spiegeleule_August2014 037 Iceland_Spiegeleule_August2014 043 Iceland_Spiegeleule_August2014 039 Iceland_Spiegeleule_August2014 045 Iceland_Spiegeleule_August2014 044 Iceland_Spiegeleule_August2014 050 Iceland_Spiegeleule_August2014 052 Iceland_Spiegeleule_August2014 057 Iceland_Spiegeleule_August2014 072 Iceland_Spiegeleule_August2014 085 Iceland_Spiegeleule_August2014 090 Iceland_Spiegeleule_August2014 053 Iceland_Spiegeleule_August2014 092 Iceland_Spiegeleule_August2014 106 Iceland_Spiegeleule_August2014 097 Iceland_Spiegeleule_August2014 087 Iceland_Spiegeleule_August2014 109 Iceland_Spiegeleule_August2014 110 Iceland_Spiegeleule_August2014 100 Iceland_Spiegeleule_August2014 113 Iceland_Spiegeleule_August2014 116
-

No comments:

Post a Comment

a warm thank you for your visit. leave me a comment.


please note!
all pictures, except stated otherwise, are made by me, please ask me if you want to use them

stylesnapshots[at]web[dot]de