Saturday

TRAVEL // ISLAND - Per Anhalter zum Gletscher

Header_Iceland_Spiegeleule_August2014 098

Nach unserer Nacht im Schlafcontainer verlassen wir das total regnerische Vík. Am Ortsausgang tropfen zwei Hitchhiker und wir laden sie gerne in unser kleines Marsmobil ein. Die beiden Jungs aus Polen werden uns bis zum Ende des Tages begleiten. Von ihnen kommt der Tipp im Skaftafell Nationalpark auf den Berg zu wandern und auf die große Gletscherzunge hinabzusehen.

Ich bin auf der Fahrt total aufgeregt, da ich schon von der Ferne die Zungen des Gletschers sehen kann. Doch erstmal müssen wir wieder auf meine Lieblingslandschaft Islands: Die Moosfelder auf den Tuffsteinen sind einfach zu drollig. Die beiden Jungs aus Polen verraten uns nicht nur, dass sie streng katholisch sind und sogar schon mehrfach bis zum Vatikan per Anhalter gereist sind. Sie wissen auch, dass das Moos einen trockensaugt. Also flauschen wir uns alle mit unseren regennassen Klamotten auf die weichen Kissen. Ob es funktioniert, das wissen nur die Elfen.

Vom Infopunkt am Skaftafellgletscher aus wandern wir über die nebenliegende Bergkuppe. Es ist inzwischen sehr sonnig und warm geworden. Den Berg hinauf führt ein Pfad. Auf dem Weg kommen wir an zwei Wasserfällen vorbei. Der Skaftafell-Wasserfall ist der bekannteste. Von einem Halbrund aus Basaltsäulen rauscht das Wasser herab. Die Fotografen stehen aufgereiht mit Stativen und machen wunderschöne HDR-Bilder.

Also klettern wir weiter hinauf. Die kleinen Bäume verschwinden, werden zu hutzeligen Büschen und kleinen Sträuchern. Am Ende sieht man deutlich die Grenze der Vegetation. Ab jetzt nur noch Moos und Flechten. Wir überwinden die Bergkuppe und vor uns öffnet sich der Blick hinunter auf die Gletscherzunge. Sie transportiert etliches an Gestein, Geröll und auch viel Lavestaub. Der berühmte Eyjafjallajökull (inzwischen kann ich ihn auch ohne nachgooglen richtig schreiben) hat mit seinem Ausbruch auf dem Eis ne Menge Asche hinterlassen.

Auf einem Felsvorsprung haben wir das panoramischste Picknick, dass man sich vorstellen kann.
Wir begegnen auf unserer Reise noch einem weiteren Gletscherzauber. Dazu dann mehr im kommenden Beitrag...


Iceland_Spiegeleule_August2014 032 Iceland_Spiegeleule_August2014 008 Iceland_Spiegeleule_August2014 017 Iceland_Spiegeleule_August2014 022 Iceland_Spiegeleule_August2014 020 Iceland_Spiegeleule_August2014 019 Iceland_Spiegeleule_August2014 005  Iceland_Spiegeleule_August2014 035 Iceland_Spiegeleule_August2014 034 Iceland_Spiegeleule_August2014 059 Iceland_Spiegeleule_August2014 039 Iceland_Spiegeleule_August2014 050 Iceland_Spiegeleule_August2014 047 Iceland_Spiegeleule_August2014 053 Iceland_Spiegeleule_August2014 056 Iceland_Spiegeleule_August2014 064 Iceland_Spiegeleule_August2014 061 Iceland_Spiegeleule_August2014 075 Iceland_Spiegeleule_August2014 071 Iceland_Spiegeleule_August2014 074 Iceland_Spiegeleule_August2014 078 Iceland_Spiegeleule_August2014 083 Iceland_Spiegeleule_August2014 079 Iceland_Spiegeleule_August2014 081 Iceland_Spiegeleule_August2014 092 Iceland_Spiegeleule_August2014 093 Iceland_Spiegeleule_August2014 089 Iceland_Spiegeleule_August2014 085 Iceland_Spiegeleule_August2014 094

-

1 comment:

  1. oh wahnsinn! das ist aber ein abenteuer!! wie toll :)

    ReplyDelete

a warm thank you for your visit. leave me a comment.


please note!
all pictures, except stated otherwise, are made by me, please ask me if you want to use them

stylesnapshots[at]web[dot]de